Green­peace — Poli­ti­sche Ver­tre­tung in Berlin

Die Einsatzstelle

Green­peace kämpft mit gewalt­frei­en Aktio­nen für den Schutz der Lebensgrundlagen.

All­ge­mei­ne Daten

  • Orga­ni­sa­ti­ons­form: ein­ge­tra­ge­ner Verein

  • Grün­dungs­jahr: 1971

  • Im Pro­gramm seit: 2020

  • Spra­chen im Team: Deutsch

Team

  • 8 Mitarbeiter*innen

  • 2 Frei­wil­li­ge

Green­peace

Green­peace ist inter­na­tio­nal, über­par­tei­lich und völlig unab­hän­gig von Politik und Wirt­schaft. Mit gewalt­frei­en Aktio­nen kämpft Green­peace für den Schutz der Lebens­grund­la­gen. Mehr als 630.000 För­der­mit­glie­der in Deutsch­land spenden an Green­peace und gewähr­leis­ten damit unsere täg­li­che Arbeit zum Schutz der Umwelt, der Völ­ker­ver­stän­di­gung und des Friedens.

Zweck des Vereins ist es, als inter­na­tio­nal tätige Umwelt­or­ga­ni­sa­ti­on die glo­ba­len Pro­ble­me der Umwelt bewusst zu machen und die Zer­stö­rung der natür­li­chen Lebens­grund­la­gen von Men­schen, Tieren und Pflan­zen zu ver­hin­dern. Der Verein ver­folgt seinen Zweck ins­be­son­de­re durch Öffent­lich­keits- und Lob­by­ar­beit sowie durch Auf­klä­rung und Beratung.

Rahmenbedingungen des Freiwilligendienstes

1. Sep­tem­ber

Beginn des Freiwilligendienstes

12 Monate

in der Einsatzstelle

35 Stunden

Arbeits­zeit pro Woche

Deine Aufgaben

Das erwar­tet dich bei Greenpeace

Ein­satz­platz: Umwelt- und Bildungspolitik

  • Als Freiwillige*r im FJB arbei­test du als Teil der Poli­ti­schen Ver­tre­tung von Green­peace in Berlin zum Thema Umwelt- und Bil­dungs­po­li­tik. Dies beinhal­tet Unter­stüt­zung in der poli­ti­schen Arbeit von Green­peace zu allen Green­peace-Themen, von Klima über Mobi­li­tät bis hin zu Bildung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung und Jugend­be­tei­li­gung. Dieser Ein­satz­platz ver­zahnt eng die Tätig­keit der Poli­ti­schen Ver­tre­tung und die des Bil­dungs­teams bei Greenpeace.

  • Wichtig sind vor allem poli­ti­sches Inter­es­se und Neugier, die poli­ti­sche Arbeit von Green­peace ken­nen­zu­ler­nen und mitzugestalten,

  • Freude, Events der Poli­ti­schen Ver­tre­tung zu ent­wi­ckeln und mitzugestalten

  • und die Bereit­schaft zur Teil­nah­me an Kon­fe­ren­zen, Tagun­gen und Panels.

  • Wei­ter­hin beinhal­tet der Ein­satz­platz die Mit­ar­beit in der von Green­peace mit­in­iti­ier­ten NGO-Allianz „Bündnis ZukunftsBildung“,

  • die Mit­ge­stal­tung von Bil­dungs­ma­te­ria­li­en zu unseren aktu­el­len Kam­pagn­en­the­men (print und digital) und

  • die Planung von Ver­an­stal­tun­gen und Work­shops sowie die Unter­stüt­zung bei der Umsetzung.

Über­zeugt?

Klicke auf den Button, um dein Inter­es­se für diesen Ein­satz­platz anzu­mel­den. Du gelangst auf die Ver­mitt­lungs­platt­form der Frei­wil­li­gen­diens­te Kultur und Bildung. Wir sind Teil davon und wickeln das Ver­mitt­lungs­ver­fah­ren darüber ab. 

Taschen­geld­Plus­Platz

Dieser Ein­satz­platz steht bevor­zugt Men­schen aus ein­kom­mens­schwa­chen Haus­hal­ten zur Ver­fü­gung. Ist dieses Kri­te­ri­um erfüllt, wird neben dem Taschen­geld ein monat­li­cher Zuschuss zur Ver­pfle­gung in Höhe von 270 Euro gezahlt.

Mehr Infos dazu erhältst du hier.

Rahmenbedingungen des Freiwilligendienstes

30

Urlaubs­ta­ge

30

Bil­dungs­ta­ge

420 €

Taschen­geld pro Monat

Impressionen

Einige Ein­drü­cke von Greenpeace

Weitere Einsatzstellen

Diese Ein­satz­stel­len könnten dich auch interessieren