Unsere Gründungsgeschichte

Wieso wir das Frei­wil­li­ge Jahr Betei­li­gung gegrün­det haben und was uns auf dem Weg hin zum Start des ersten Frei­wil­li­gen­jah­res alles pas­siert ist.

Unsere Themen

Bildung

Demo­kra­tie

Par­ti­zi­pa­ti­on

Unsere Geschich­te

Winter 2012

Die Idee

Kurz nach unserem eigenen BFD/FSJ haben wir die Idee einen neuen Frei­wil­li­gen­dienst rund um das Thema Betei­li­gung auf die Beine zu stellen. Unser Ziel ist es den Frei­wil­li­gen­dienst aus der Per­spek­ti­ve von Frei­wil­li­gen zu denken.

Beteiligung mehr als ein Schlagwort

Betei­li­gung soll nicht nur das The­men­feld des Pro­gramms sein, sondern alle Akteur_innen sollen bei uns die Mög­lich­keit haben das Pro­gramm mitzugestalten.

Früh­jahr 2013

Der erste Zuwachs

Unser Team ver­grö­ßert sich auf 10 moti­vier­te und junge Men­schen. Das tolle dabei: Wir haben es erst­mals geschafft, andere von der Idee zu begeis­tern und unsere flam­men­de Moti­va­ti­on weiterzugeben.

Konzeption

Die kom­men­den Monate sind geprägt von Dis­kus­sio­nen und langen Abenden. Teil­wei­se bis tief in die Nacht brain­stor­men und dis­ku­tie­ren wir. Häufig am Ende mit der Erkennt­nis, dass nur noch der Nacht­bus fährt.

Sommer 2013

Was denken potentielle Einsatzstellen?

Nachdem wir als Team aus unserer Idee die Vor­stel­lun­gen kon­kre­ti­siert haben, waren wir gespannt auf die Mei­nun­gen anderer. Von unseren Partner_innen haben wir gutes Feed­back erhal­ten und dieses in der wei­te­ren Kon­zep­ti­on berücksichtigt.

07. August 2013

Ein Name steht: Freiwilliges Jahr Beteiligung

Einige Wochen haben wir dis­ku­tiert, Inter­es­sen abge­wo­gen und auch Geschmacks­fra­gen erör­tert. Doch diese Dis­kus­si­on musste nun ein Ende haben, denn schließ­lich standen noch viele andere Dinge auf unserer Agenda. Ziem­lich schnell waren wir uns hin­ge­gen bei unserem Unter­ti­tel einig: Auf­ste­hen. Mit­re­den. Gestalten.

Herbst 2013

Trägerentscheidung

Als lose Initia­ti­ve war es mitt­ler­wei­le an der Zeit uns für eine Rechts­form zu ent­schei­den. Auch diese Ent­schei­dung haben wir uns nicht leicht gemacht und uns am Ende für die Vereine Demo­kra­tie & Dialog und Junges Enga­ge­ment entschieden.

8. Dezem­ber 2013

Das Konzept in unseren Händen

Nach unglaub­lich vielen und langen Dis­kus­sio­nen sind wir stolz darauf, dass wir das erste Mal unser gedruck­tes Konzept in den Händen halten. An diesen 2. Advent werden wir uns noch lange erinnern.

Januar 2014

Auf der Suche nach Einsatzstellen

Das Konzept steht und die Pla­nun­gen für den Start des Pro­gramms laufen. Mit der Unter­stüt­zung unserer Partner_innen sind wir auf der Suche nach Schulen und Orga­ni­sa­tio­nen, die als Ein­satz­stel­le an unserem Projekt teil­neh­men möchten.

14. Januar 2014

Die erste Bewerbung

Wir erhal­ten die erste Bewer­bung eines poten­ti­el­len Frei­wil­li­gen und freuen uns umso mehr, dass gleich die erste Bewer­bung so toll gepasst hat und die Person im 1. Jahr­gang Teil unseres Pro­gramms war.

21. Januar 2014

Der erste öffentliche Auftritt

Auf dem Par­ti­zi­pa­ti­ons­stamm­tisch der Ser­vice­stel­le Jugend­be­tei­li­gung stellen wir erst­mals unser Pro­gramm öffent­lich vor. Wir sind begeis­tert von der Fas­zi­na­ti­on die wir aus­lö­sen. Am Ende müssen ein paar Men­schen kuscheln, damit alle Platz finden.

Februar 2014

Die Ereignisse überschlagen sich

Die ersten Gesprä­che mit Ein­satz­stel­len finden statt und wir erfah­ren große Begeis­te­rung. Weniger Begeis­te­rung kommt aus der Senats­ver­wal­tung für Bildung, Jugend und Wis­sen­schaft, die nicht nur an unserem Namen sondern auch an unserem Alter wenig Gefal­len findet.

06./12. Februar 2014

Die Tage des jungen Engagements

In Form von zwei Tagen des jungen Enga­ge­ments stellen wir unser Konzept vor allem poten­ti­el­len Ein­satz­stel­len vor. Es ist unglaub­lich, auf wieviel posi­ti­ve Reso­nanz wir stoßen, die uns für die Arbeit der nächs­ten Monate sehr beflügelt.

Februar 2014

Unterstützung aus dem BMFSFJ

Die Vor­be­rei­tun­gen laufen auf Hoch­tou­ren, das Konzept steht, die Wer­be­trom­mel für Frei­wil­li­ge und Ein­satz­stel­len läuft, das BMFSFJ mag unsere Idee und dis­ku­tiert mit uns die Aner­ken­nung der Ein­satz­stel­len und die Vertragskonstruktionen.

13. Februar 2014

Die erste Einsatzstelle

Der Youth Bank Deutsch­land e.V. ist der erste Verein, der offi­zi­ell durch seinen Antrag auf Aner­ken­nung Inter­es­se als Ein­satz­stel­le im FJ Betei­li­gung bekundet.

Früh­jahr 2014

Die Ampel steht auf rot

Die Vor­zei­chen stehen gut. Doch auf einmal heißt es „die Ampel steht auf rot“ – so heißt es wenn im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst kein Kon­tin­gent mehr vor­han­den ist. Und niemand wusste: Wie lange dauert dieser Zustand an? Gibt es in diesem Jahr irgend­wann wieder ver­füg­ba­res Kon­tin­gent? Können wir mit unserem Pro­gramm starten?

10. Juni 2014

Kontingent zur Verfügung

Das Bun­des­amt für Familie und zivil­ge­sell­schaft­li­che Auf­ga­ben (BAFzA) gibt bekannt, dass ab dem 16. Juni 2014 wieder Ver­ein­ba­run­gen im Rahmen des Bun­des­frei­wil­li­gen­diens­tes geschlos­sen werden können. Wir freuen uns, dass eine weitere Hürde genom­men ist.

16. Juni 2014

Die Ampel springt auf grün

Ab heute können Ver­ein­ba­run­gen wieder geschlos­sen werden und darauf sind wir vor­be­rei­tet. Die Daten der Frei­wil­li­gen liegen parat und früh ab 6 Uhr sind wird damit befasst die Ver­ein­ba­run­gen in das System des Bun­des­am­tes ein­zu­ge­ben. Doch wir sind nicht die ein­zi­gen, die auf die Kon­tin­gent­frei­ga­be gewar­tet haben und die Home­page des Bun­des­am­tes ist über­las­tet und erst gegen 16 Uhr haben wir es geschafft die erste (!) Ver­ein­ba­rung erfolg­reich in das System einzugeben.

08. Juli 2014

Die Einsatzstellen kommen zusammen

Im Rahmen eines Tages des jungen Enga­ge­ments kommen vor allem unsere Ein­satz­stel­len zusam­men. Mit dabei ist auch der Trä­ger­ver­bund Frei­wil­li­gen­diens­te Kultur und Bildung der Bun­des­ver­ei­ni­gung kul­tu­rel­le Kinder- und Jugend­bil­dung (BKJ). Gemein­sam blicken wir auf den Start unseres Pro­gramms. Für uns ist das sehr span­nend und auf­re­gend, denn das erste Mal sind wir mit so vielen Ein­satz­stel­len zur glei­chen Zeit am glei­chen Ort.

01.August / 01.September 2014

Aus Planung wurde Wirklichkeit

Lange haben wir daran gear­bei­tet und viel Über­zeu­gungs­ar­beit haben wir geleis­tet. Jetzt stehen wir an dem Punkt, an dem ins­ge­samt 19 Frei­wil­li­ge offi­zi­ell ihren Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst im Rahmen des Frei­wil­li­gen Jahres Betei­li­gung absol­vie­ren. All unseren Unterstützer_innen möchten wir noch einmal Danke sagen.