Kurt-Tucholsky-Oberschule

Die Einsatzstelle auf einen Blick

Name der Einsatzstelle:
Kurt-Tucholsky-Oberschule

Organisationsform:
Staatliche Schule

Gründungsjahr:
1993

Team der Einsatzstelle:

  • 60 Lehrer_innen
  • 2 Sonderpädagog_innen
  • 820 Schüler_innen
  • 2 Freiwillige

Status im Programm:
Erfolgreich anerkannt im BFD

Im Programm seit:
2014

Freie Plätze:
2 für den Jahrgang 2017/2018

Klingt spannend?
Bewirb Dich jetzt!

Die Kurt-Tucholsky-Oberschule

Die Kurt-Tucholsky-Oberschule (KTO) wurde 1991 als Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe gegründet. Seit 2010 ist sie eine Integrierte Sekundarschule.

Eine Vielzahl an engagierten Lehrer_innen war von Anfang daran interessiert, der Schule gemeinsam mit den Schüler_innen ein besonderes Gesicht, ein Profil, zu geben, das diese Schule auszeichnet. Im Mittelpunkt standen immer die musikalisch-künstlerische Ausrichtung und zunehmend die Demokratie-Erziehung. So wurden und werden wir unserem Namensgeber Kurt Tucholsky gerecht und sind bemüht sein Erbe durch verschiedenste Projekte und Aktivitäten lebendig zu gestalten.

Wir waren bundesweit die erste Schule, die 2003 Freiwillige im Sozialen Jahr beschäftigten. Diese Tradition wurde seitdem ununterbrochen fortgesetzt. Oft waren es ehemalige Schüler_innen, die bei uns das Abitur abgelegt hatten, aber auch „schulfremde“ junge Menschen wurden bei uns aktiv.

Deine Aufgaben

Das kannst Du hier machen:

  • Demokratiepädagogik
  • Jugendbeteiligung
  • politische Bildung
  • Projektarbeit
  • Schüler_innenvertretung
  • Schüler_innenzeitung